Manuelle Lymphdrainage

Bei der Manuellen Lymphdrainage handelt es sich um eine leichte, kreisförmige Oberflächenmassage die mit unterschiedlicher Druckintensität durchgeführt wird. Daraus resultiert eine Steigerung der Transportkapazität der Lymphkollektoren. Die zusätzlichen Dreh-, Pump- und Schöpfgriffe haben das Ziel, Ödemflüssigkeit nach zentral zu verschieben.

Mit der manuellen Lymphdrainage wird nicht nur die betroffene Körperregion, sondern immer der gesamte Körper behandelt. Die Massage beginnt an der Halspartie, wo die großen Lymphsammelgefäße in die Schlüsselbeinvenen münden. Damit soll der Lymphabfluss zentral angeregt werden, um den Abfluss aus den uebrigen Koerperabschnitten zu erleichtern. Danach werden Rumpf und Extremitäten behandelt.

Eine Bandagierung oder Kompressionsstrumpfbehandlung wird zur Unterstützung der Lymphdrainage und zur Vermeidung einer erneuten Flüssigkeitsansammlung im Gewebe vorgenommen. Mit dieser Therapie können akute und chronische Lymphödeme, Lipödeme und idiopatische Ödeme behandelt werden.

Gerne beraten wir Sie persönlich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok